Was machen auf Reisen

Jede Reise möchte vorbereitet werden. Was möchte ich fotografieren, welche Kamera nehme ich mit? Welche Objektive und welches Zubehör. Über die Jahre habe ich eine ansehnliche Sammlung an Kameras und Zubehör gekauft. Natürlich habe ich alles mal gebraucht 🙂
Bin ich mit dem Fotorucksack oder dem Rucksack unterwegs (was weit über 50% meiner Bilder betrifft) „baumelt“ meine Kamera immer Griffbereit vor meinem Bauch.
Arche National Park 2008
Arches National Park 2008
Na gut, die 5D MII in Verbindung mit meinem geliebten 70-200 baumelt nicht mehr, die ziehen kräftig. Aber auch meine kleine Olympus zeigt immer nach unten. Scheinbar bin ich nicht der einzigste der dieses Problem hat. Mein Freund Carsten scheint auf seinen Wanderungen (und er macht wirklich lange Wanderungen) dieses Problems zu haben. Aber anstatt es wie ich einfach zu akzeptieren, erfindet er flugs eine Lösung, den SNAPSNAP. In meinen Blogs möchte ich ja nicht nur von meinen Bildern und Geschichten erzählen, ich möchte auch über Dinge schreiben die mich bewegen bzw. begeistern. Dazu gehört auf jeden Fall dieses „must have“ Zubehör.
Danke Carsten
Link zu: SNAPSNAP

2 thoughts on “Was machen auf Reisen

  1. Hallo Olaf,

    vielen Dank für den netten Beitrag! Unvergesslich ist die gemeinsame Fotowanderung durch Arches National Park, da wäre er auch praktisch gewesen.

    Carsten

  2. Wie wahr. Unvergesslich die stundenlangen Regenfälle :-), Patronenhülsen auf dem Campingplatz und die Stunden auf dem Weg zu dem Arche. Jedes Gramm haben wir gespürt – nur mit dem Wasser hatten wir gespart. Da hätte ich mir Dein Snapsnap gewünscht und es hätte an meinem Rucksack auch gut ausgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *